'Büscher' müssen nicht mehr "in die Büsche": Grillhütte verfügt jetzt über umweltfreundliches WC

Der Heimatverein Büschergrund erfüllte sich einen lang gehegten Wunsch: Die Grillhütte im Wendingtal, die sich großer Beliebtheit erfreut, wurde um eine fest installierte WC-Anlage erweitert. Die Herausforderung war, eine völlig autarke und benutzerfreundliche Anlage zu errichten - ohne Strom und jegliche Form von Wasser- und Abwasseranschlüssen.

File 1998

Die Lösung war schließlich eine sogenannte Kompost-Toilette, entwickelt von einem Burbacher Unternehmen. Das „Kompost-Modul“ funktioniert mit einem geruchlosen Kreislaufsystem ohne jegliche Art der Verwendung von Chemikalien. Die „Hinterlassenschaften“ werden auf natürliche Weise organisch rückstandslos und ohne Geruchsbelästigung abgebaut. Das Kompost-WC kann ausschließlich mit Sonne und Wind betrieben werden.

 

Die vielfältigen Arbeiten vor Ort zur Errichtung der WC-Anlage wurden von einem Team des Heimatvereins rund um Hüttenwart Helmut Simon und Bankwart Gerhard Diehl erledigt, das dabei auch von örtlichen Unternehmen unterstützt wurde.

Heimatvereins-Vorsitzender Peter Irle freut sich über das erfolgreiche Projekt. Er sieht in dieser Maßnahme eine weitere Aufwertung der beliebten Grillanlage.