Die Weihnachtsausgabe wird jetzt verteilt...

Traditionell erscheint die zweite Ausgabe der Heimatzeitschrift "Freudenberg im Zeitgeschehen" Anfang Dezember. So liegt auch in diesem Jahr die das neueste FiZ druckfrisch vor.

File 2151

Dem Anlass entsprechend eröffnet das Heft mit einem Weihnachtsgedicht von Ulla d'Amico. Die Berlinerin Dr. Bettina Schwacke erinnert an einen Weihnachtsbrief, der sie einst von ihrem Großvater Remko Walther Siebel aus Freudenberg erreichte. Das neue FiZ-Redaktionsmitglied Teo Schwarz geht dem "Spritzenverband und dem Spritzenhaus in Oberfischbach im 19. Jahrhundert" auf die Spur.

Fortgesetzt wird in dieser FiZ-Ausgabe der Bericht über die Schulchronik Freudenberg, aus der sich wichtige Details zur Situation am Beginn des 1. Weltkrieges im Flecken ablesen lassen. Diesmal stehen die Aktivitäten des damaligen "Vaterländischen Frauenvereins vom Roten Kreuz" im Mittelpunkt. Die Transkription des Chronik-Textes hatten Wolfgang Kynast und seine Frau Beatrix Heitz-Kynast vorgenommen. Im Anschluss wird auch ein Auszug aus der Schulchronik Oberfischbach (Band 4 II, 1914-1918) widergegeben, den Teo Schwarz (teos) aufgefunden hat.

Mit dem Beitrag "Ein streitbarer Geist - geboren in Freudenberg" erinnert Bernd Brandemann an Hans-Ulrich Wehler, einen der renomiertesten Historiker der Gegenwart, der am 5. Juli 2014 in Bielefeld gestorben ist. Sein Elternhaus stand in der Freudenberger Bahnhofstraße. Geboren am 11. September 1931 wird Wehler am 14. November 1931 von Pastor Hermann Demandt in der Flecker Kirche getauft.

FiZ bedankt sich mit einem Artikel "Schuhhaus Stahl im Alten Flecken - Abschied nach 85 Jahren" bei der Familie Stahl, die mit ihren Werbeanzeigen für ihr Schuhhaus die Herausgabe der Heimatzeitschrift seit der ersten Ausgabe über 53 Jahre beständig unterstützte. Aber auch zum Schmunzeln hält die aktuelle FiZ-Ausgabe Einiges bereit: Berthold Ising hat wieder Anekdoten gesammelt und es wird auch "wierer Platt geschwätzt".

Günter Schneider aus Büschergrund bearbeitete einen Text "Von der Asodrfer- und Anstoßer Mühle". Letztendlich bereichtet FiZ vom Jahresempfang der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine am 7. November 2014, auf dem Wilfried Kray in seinem Festvortrag das 60-jährige Freilichtbühnen-Jubiläum in den Mittelpunkt stellte.

Das aktuelle "Freudenberg im Zeitgeschehen" mit dem winterlichen Oberfischbach auf der Titelseite, wird jetzt kostenlos an alle Haushalte verteilt. Die ARGE dankt allen Helferinnen und Helfern, die diesen Botendienst leisten.