EU-Kennzeichnungsvorschriften

In der neuesten Ausgabe "Heimatpflege in Westfalen" wird auch zu den Kennzeichnungsvorschriften der neuen EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Stellung genommen. Fazit am Ende des Westfälischen Heimatbundes: "Durch die neue Verordnung entsteht für ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger bei der Ausrichtung karitativer Veranstaltungen somit keine Kennzeichnungspflicht".

File 2155

Die LMIV gelte nicht für gelegentliche Handhabung, Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln sowie Speisenzubereitung durch Privazpersonen, sondern nur für Lebensmittelunternehmen. Das habe, so die WHB-Zeitschrift, jetzt das NRW-Verbraucherministerium klargestellt.

Wenn Privatpersonen gelegentlich und im kleinen, lokalen Rahmen Speisen zubereiteten, zur Verfügung stellten, servierten oder verkauften, seinen die LMIV-Kennzeichnungsvorschriften auf diese Lebensmittel nicht anzuwenden.

Der gesamte Beitrag ist auf Seite 25 des Heftes 6/2014 nachzulesen.