Experiment: TAG DER REGION

"Die Uni kommt in die Stadt", dieser Gedanke stand Pate bei der Veranstaltung "Tag der Region" am 13./14. Juni 2014 in der Siegener Oberstadt. Die Begriffe  "Heimat" und "Region" boten dabei eine facettenreiche Vielfalt von Untersuchungen. Wodurch entstehen beide und was schafft Idendität? Die Forscher der Universität, Institutionen und Akteure der Heimatvereine sollten ins Gespräch kommen.

File 1831

Dabei kamen aber auch Folklore und die "regionale Küche" nicht zu kurz. Für die Verpflegung sorgte wieder einmal das Team vom Heimat- und Verschönerungsverein Alchen, die mit ihrer "Gulaschkanone" in die Fißmer-Anlage vorgefahren waren und Erbsensuppe anboten.

File 1825

Innerhalb der Veranstaltung verwies Kreisheimatpfleger Dieter Tröps auf die Bedeutung der Heimatvereine: In Südwestfalen zählt er gut 530 Vereine, ein Viertel davon sind allein in Siegen-Wittgenstein aktiv.