Für Menschen, die ihre Heimat verloren haben: Netzwerk Flüchtlingshilfe in Freudenberg entstanden

Derzeit kommt auch eine Vielzahl von Menschen nach Freudenberg, die ihre Heimat verloren haben und durch Krieg oder Vertreibung auf der Flucht sind. Ein Netzwerk Flüchtlingshilfe hat sich zum Ziel gesetzt, Flüchtlinge und Migranten, die in Freudenberg ankommen, nicht sich selbst zu überlassen, sondern ihnen einen menschenwürdigen Aufenthalt und Integration zu ermöglichen.

File 2435

 

Auf dieser Seite (www.netzwerk-fluechtlingshilfe-freudenberg.de) gibt es nützliche Informationen darüber, wie die Hilfe organisiert ist und wie man sich einbringen kann. Für die Mitarbeiter gibt es einen Leitfaden zur Begrüßung der neu angekommenen Flüchtlinge und Flyer in verschiedenen Sprachen im Bereich Informationen.

Wo man mit Sach- und Geldspenden helfen kann, findet man in den FAQ und Telefonnummern der Ansprechpartner für die Unterkünfte und den Sprachunterricht unter Kontakt. Das Netzwerk freut sich über jede Unterstützung!

 

Ansprechpartner:

 

Simon Heinz, Tel. 0151/14903410,

simonheinz@gmx.net (Hauptkoordinator)

 

Almut Kröger,  Tel. (02734) 433857

a.kroeger@netzwerk-fluechtlingshilfe-freudenberg.de