"Willkommenskultur" wird immer wichtiger

Bei ihrer Mitgliederversammlung befasste sich die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine auch mit den Folgen der Demographie. Der Begriff „demographischer Wandel“ wirkt harmloser als die Zahlen, die sich hinter dieser „Herausforderung“ verbergen. So prognostizieren die Berechnungen des Landes für Freudenberg einen Bevölkerungsrückgang auf gut 16.700 im Jahr 2030 von derzeit 18.445 (2012). Diese Zahlen nannte ARGE-Vorsitzender Bernd Brandemann zu Beginn des Gesprächs über eine „Willkommenskultur“: „Denn davon, dass wir weniger werden, werden auch die Heimatvereine betroffen sein“.

Heimatvereins-ARGE mit neuer Satzung

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung traft sich die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine (ARGE) in der Grillhütte in Niederndorf. Dem Vorsitzenden der Niederndorfer Heimatfreunde, Jens Giebeler, und seinem Team wurde dabei viel Anerkennung und Lob für diesen neuen rustikalen Veranstaltungsort entgegengebracht. 

File 1747

Auch in Büschergrund: Aktion "Saubere Flur"

Auch in diesem Jahr stand in vielen Orten wieder die "Aktion Saubere Flur" an. Beispielhaft sei hier Büschergrund erwähnt, hier startete das gemeinsame Aufräumen am Samstag, 5. April.

File 1741

Westfälischer Heimatbund wählt Matthias Löb zum künftigen Vorsitzenden

Der Verwaltungsrat des Westfälischen Heimatbundes wählte am 25. März 2014 in Münster den 49-jährigen Matthias Löb aus Senden zum neuen Vorsitzenden.

File 1717

 

Kulturagenda: Freudenberger Heimatvereine bei Tagung in Hagen dabei

Im Frühjahr 2013 nahmen auch viele Vertreter der Heimatvereine an der Kulturentwicklungsplanung in Freudenberg teil. Jetzt veranstaltete der Landschaftsverband Wetfalen-Lippe (LWL) im Großen Saal der Südwestfälischen Handelskammer in Hagen eine Abschlußkonferenz, um sich über die Ergebnisse in den Pilotstädten und Pilotregionen informieren zu lassen.

File 1707

Peter Irle zum neuen Vorsitzenden gewählt

Die Wahl zur "Schlüsselübergabe" erfolgte einstimmig: Die Mitgliederversammlung des Büschergründer Heimat- und Verschönerungsvereins wählte Freitag Abend Peter Irle zum neuen Vorsitzenden. Der 45-Jährige, der dem Vorstand breits als 2012 als Beisitzer angehörte, wird nun den mit 510 Mitgliedern größten Heimatverein im Stadtgebiet Freudenberg leiten.

File 1704

Heimatfreunde trauern um Martin Stücher

Am Freitag, 24. Januar 2014, ist er nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren verstorben: Martin Stücher. Mit der Heimat- und Geschichtsarbeit hat er sich in Freudenberg in vielen Facetten befasst. Der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine war er als Mitglied im Redaktionsstab von "Freudenberg im Zeitgeschehen" (FiZ) seit den 1970er Jahren sehr eng verbunden.

File 1701

ARGE-Jahreshauptversammlung 2014

Die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e.V. wird am 24. April 2014 in NIederndorf stattfinden. Zum ersten Mal kommen die Vorstände der Heimatvereine aus dem ganzen Stadtgebiet zu ihrer Tagung in der neuen Grillhütte zusammen.

Ein wichtiger Punkt bei den Beratungen wird die Diskussion über eine neue Satzung sein.

 

 

Für Stadtmuseum: Verein 4Fachwerk gegründet

Die Aktiven des neuen Vereins bezogen sich auch auf die Stadtgeschichte: Trägt doch der 1956 herausgegebene Stadtdukaten das Lessing-Zitat "Nur die Sache ist verloren, die man aufgibt". Und aufgeben wollen sie das Stadtmuseum auch als Informationszentrum für Stadt- und Baugeschichte Freudenbergs nicht.

File 1685

Alte Backes-Fotos gesucht

Auf die alte Siegerländer Backes-Tratition wie auf die aktuellen Aktivitäten der Backgemeinschaften weist der „Freudenberger Backestag“ hin. Die dritte Auflage dieser Veranstaltung, die viele Gäste zu den einzelnen Backeser führte, wird für Sonntag, den 28. September 2014 vorbereitet. Die Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine will dazu auch wieder eine Broschüre erstellen, die vielfältige Informationen rund um die Geschichte des gemeinschaftlichen Brotbackens bietet.

Inhalt abgleichen