Freudenberg

Heimatbünde für Schönheit regionaler Baukultur: Freudenbergs KulTourBackes ausgezeichnet

Regionale Baukultur schafft Idendität. Beste Beispiele von Neu- oder Sanierungsbauten wurden jetzt während einer Feierstunde der Südwestfalen-Agentur im Museum Wendener Hütte ausgezeichnet. Zu den "überzeugenden Beispielen" zählt der alte Freudenberger Backes in der Kölner Straße am Fuße des Alten Fleckens.

File 1648

Scheunen-Federweißen-Fest ein voller Erfolg

Dafür war die "Achenbach'sche Scheune", das Denkmal an der Krottorferstraße, in ungewöhnlicher Form herausgeputzt worden: Innen wie außen farbenfroh beleuchtet, bot sie den ganz besonderen Rahmen für ein Federweißen-Fest. Der Freudenberger Heimatverein hatte zu der interessanten Kombination von Zweibelkuchen, dazu passenden Weinen und mediteranem Käse eingeladen.

File 1456

Der Mai ist gekommen!

Überall, so auch in Freudenberg, haben viele Heimatvereine mit zahlreichen Veranstaltungen den "Wonnemonat" Mai begrüßt. Im "Flecken" wurde der buntgeschmückte Maibaum beim Brunnen an der Ecke Krottorfer-Straße/Burgstraße aufgestellt.

File 1286

Veranstaltungsreihe zu "Bernd und Hilla Becher - Die Siegerländer Fachwerkhäuser"

In dem legendären, 1977 im Verlag Schirmer/Mosel erschienenen Buch "Fachwerkhäuser des Siegerländer Industriegebietes" befinden sich zahlreiche Aufnahmen der bekannten Fotografen Bernd und Hilla Becher auch aus Freudenberg. Büschergrund ist mit 13 Objekten vertreten, Freudenberg mit elf, Oberheuslingen mit drei, Niederndorf mit zwei und Mausbach und Plittershagen jeweils mit einer Darstellung.

File 1257

Vor 400 Jahren: Marktprivileg für den Flecken Freudenberg

 

Zur Zeit erinnert nur ein kleines Plakat im Rathaus an der Tür des Stadtarchivars an das große Ereignis, aber immerhin in Signal-Gelb unterlegt: Vor vierhundert Jahren, 1613, erhielt der Flecken Freudenberg sein Marktprivileg!

File 1224

 

In der betreffenden Urkunde, die im Hauptstaatsarchiv Wiesbaden (Bestand 171, Nr. Z 1557) aufbewahrt wird, heißt es:

 

Auftakt: Kulturentwicklungsplanung für Freudenberg

 

Das sind die Fragen: Wie und für wen soll es demnächst Kultur in Freudenberg geben, wie viel und welche Kultur braucht die Stadt und wie lässt sich das Verhältnis zwischen den Kultur-Akteuren und der Stadt zukunftsfähig gestalten?

Seit Ende Januar stellt sich die Stadt Freudenberg diesem Katalog. Sie ist eine der Referenz-Kommunen, bei denen die Kosten für die Moderation und die Beratung vom Projekt „Kultur in Westfalen“ übernommen wird. Initiiert worden waren die Aktivitäten vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Münster.

Heimatbund würdigt Helmut Krämer und Gerhard Weber

Beide gehören zu den Urgesteinen der "Flecker"-Heimatarbeit: Helmut Krämer und Gerhard Weber. Im Rahmen einer Feierstunde am Tag der 556. Wiederkehr der Verleihung der Stadt- und Freiheitsrechte erhielten sie jetzt die Ehrenurkunde des Heimatbundes Siegerland-Wittgenstein.

File 1181

Dessen Vorsitzender, Land Paul Breuer, überreichte in Freudenberg gemeinsam mit Kreisheimatpfleger Dieter Tröps die hohen Auszeichnungen.

Feierstunde am 7. November 2012: Dank für geleistete Arbeit - Impuls für Zukunftsaufgaben

Der 7. November ist für Freudenberg ein "historisches Datum": An diesem Tag im Jahr 1456 wurden die Freiheits- und Fleckenrechte erneuert. Auf diesen "Freiheitsbrief" beziehen sich die Freudenberger Stadtjubiläen. Die Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine nutzt diesen Tag regelmäßig, um verdienten Mitbürgerinnen und Mitbürgern für ihr Engagement in der Heimatpflege zu danken und sie mit ihrer Ehrennadel auszuzeichnen.

Altstadtfest: Die große Feier im Alten Flecken

Es ist das 22. Altstadtfest: Wieder haben sich 13 Vereine zusammengetan, um die große Feier im Alten Flecken für Bürger wie Gäste aus nah und fern auszurichten. Mit dabei: Der Heimat- und Verschönerungsverein Freudenberg e.v., der traditionell Reibeplätzchen in allen Variationen anbietet. Und bei ihm gilt: "Hier kocht der Chef!" Vereinsvorsitzender Klaus Brenner backte mit seinen Kollegen bis in den späten Abend.

File 1002

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der "Arbeitsgemeinschaft Freudenberger Heimatvereine e.V." standen turnusgemäß Vorstandswahlen an. Hier hatten sich frühzeitig Veränderungen abgezeichnet, da der bisherige stellvertretende Vorsitzende Helmut Krämer und Schatzmeister Horst Heide mit Blick auf ihr Lebensalter "jenseits der 70" auf eine Wiederwahl verzichteten.

File 976

 

 

 

 

Inhalt abgleichen